Dirschl und Starzinger

Dirschl und Starzinger

Home   Download MP3s   Information   Contact   Impressum   
The Band   Press   Lyrics   History   Pictures   Links   

History

1994

1994 lernen sich Dirschl und Starzinger durch ihre erste gemeinsame Band "Sold Out Souls" kennen. Die fünfköpfige Art-Rock-Formation (Ulrike Dirschl: Gesang, Philipp Starzinger: Gitarre, Alexander Scharl: Bass, Bertl Schindlbeck: Schlagzeug, Michael Fleischmann: Synthesizer) brachte es in ihrer vierjährigen Zusammenarbeit zu 3 Demotapes, einer CD und mehreren Dutzend Auftritten.

 

Kurz vor der Auflösung wurde die echt tolle CD "Allegro Tesque" aufgenommen (siehe Bild).



Philipp Starzinger, Ulrike Dirschl und Alexander Scharl (v.l.n.r.)




1998

Nach Auflösung der ersten gemeinsamen Band "Sold Out Souls" folgte das Experimental-Rock-Projekt "La Grande Illusion", bei dem sich Dirschl und Starzinger mit drei weiteren Musikern an ein bis zwei Wochenenden im Monat zum mehrstündigen Improvisieren im Schloß zu Thannstein trafen. In dieser Zeit entstanden 3 CDs mit explosiv experimentellem Material, die "Thannstein Sessions" (Dirschl am Gesang, Starzinger an der Gitarre und am Korg MS-20).




Toni Zirngiebl

2000

1999 lernten Dirschl und Starzinger die beiden Köpfe der Dada-Pop-Band "Orgon" Toni Zirngibl (Drumcomputer, Voc, Gitarre, Bass) und Mane Klein-Haupt (Voc, Trompete, Effekte) kennen. Nach einem gemeinsamen Tschechien Aufenthalt im Jahr 2000 beschloß man, sich wöchentlich zum gemeinsamen Musizieren zu treffen. Dies führte zum Projekt mit dem Namen "Coco Forell" und den CDs "CocoForell- 2001" und "Coco Forell- 2002" (Dirschl am Gesang, an der Gitarre und diversen Rhythmusinstrumenten, Starzinger an der Gitarre, am Korg Polysix und erstmalig am i-Book).


2002


Mit "dem Postmann" von der Band "Der Postmann und der Mann ohne Hund", nämlich Peter Ackermann, dem Zieharmonika/ Trommel/ Schrei/ Mundharmonika/ irgendwas-isten gründeten Dirschl und Starzinger im April 2002 ihr erstes Trio, "Zurück Zur Utopie". Bei einigen Underground-Auftritten in Regensburg (z.B. in der "Alten Filmbühne" oder im "Salon Orphée) wurde -zum Teil in Zusammenarbeit mit dem grandiosen Regensburger Label Schinderwies-Productions - der neue Sound vor Publikum präsentiert (Dirschl am Gesang, Starzinger am i-Book).


Philipp Starzinger am iBook



2003

Nachdem "der Postmann" wieder "echter Postmann" ist und in seinem grenzenlosen Experimentier-Universum schwirrt, haben sich Dirschl und Starzinger ein Herz genommen, Popmusik zu machen, die sie selber auch gerne hören würden. Sie gründeten ein Duo und nach langer Bandnamensuche beschlossen sie, schlicht und einfach so zu heißen, wie sie heißen, "Dirschl und Starzinger".

"Dirschl und Starzinger" waren geboren (Dirschl am Gesang, Starzinger i-Book)!




2004: Record!

Seit Anfang 2004 haben sich Dirschl und Starzinger in Ihr kleines Studio zurückgezogen und nehmen fleißig all diese schönen kleinen Songs auf, die den Leuten auf der ganzen Welt dann so viel Spaß machen.